Sonntag, 12. April 2020

Seychellen Tag 5: Schnorcheln vor Cocos Island und Felicité

Heute wartete auf uns der zweite Bootsausflug, den wir am Samstag bereits bei dem Strandverkäufer Neill von Pitchoun Charter gebucht hatten.
Diesmal handelte es sich um eine Halbtagestour für 45 Euro pro Person + 200 Rupees für den Eintritt in das Naturschutzgebiet des Schnorchelreviers vor der Cocos Insel nördöstlich von La Digue.
Völlig gratis dagegen war die ordentliche Dusche dank eines kurzen und typischerweise heftigen Regenschauers, die wir beim Besteigen des offenen achtsitzigen Bootes Pitchoun von Petrus erhielten. 
Morgens in der Anse Volbert - gleich startete unser zweiter Bootsausflug, diesmal zum Schnorcheln vor der Cocos Insel.
Dann klarte es glücklicherweise genauso schnell wieder auf und dank des 250 PS starken Außenborders bretterten wir mit ordentlich Tempo über das Wasser zunächst nach La Digue.
Dort setzten wir vier der Passagiere ab, bevor es zum Schnorcheln die kurze Strecke zurück zu dem Inselchen Cocos Island ging.
Kaum angekommen, sprangen wir auch schon vom Boot aus direkt ins Wasser und waren sofort von einer Vielzahl auch größerer Fische umgeben, die einen neugierig beobachteten.
Sogar einen Rochen und eine Meeresschildkröte die am Boden entlang zogen konnten wir entdecken!
Nach circa einer Stunde brachen wir auf zum zweiten Spot vor der Insel Felicité.
Als wir ankamen gab wurden wir vom Bootsmann zunächst mit einem kleinen Snack bestehend aus Bananenbrot, Saft und Wasser versorgt.
Dann tauchten wir erneut in das erfrischende Nass ab und hier vor der schönen Bucht des Nobelresorts Six Senses konnte man neben zahlreichen kleineren Fische auch ganze Schwärme beobachten, die in dem dichten Korallenteppich nach Nahrung suchten.
Nach einer weiteren Stunde fuhren wir schließlich zurück und erreichten gegen 12:30 Uhr die Bucht von Anse Volbert.
In unserer Unterkunft kochten wir uns eine Kleinigkeit zu Mittag, denn Wassersport macht ja hungrig! Danach entspannten wir noch ein wenig in unseren Liegestühlen auf dem Balkon, bevor es uns am Nachmittag nochmal an den Strand zog.
Abends statteten wir dem Ristorante da Luca erneut einen Besuch ab, diesmal konnten wir jedoch nicht widerstehen, ganz klassisch Bruschetta und Pizza zu bestellen! :-) 
Dazu gab es zu meiner Freude das süffige italienische Moretti-Bier. Die Pizza Kreol mit frischem Fisch war perfekt knusprig im Steinofen gebacken und vor allem auch richtig lecker.
Als Nachtisch wählten wir wie beim letzten Besuch ein Bällchen Eis auf die Hand für den Nachhauseweg, diesmal jedoch erfrischende Passion Fruit beziehungsweise Maracuja.
Somit war der Abend ein schöner geschmackvoller Abschluss für unseren leider bereits letzten Tag auf Praslin, denn morgen wollten wir nach La Digue übersetzen.
Christian

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste