Samstag, 17. Dezember 2016

Korsika Tag 14-15: Die Zitadelle von Calvi

Unseren letzten Urlaubstag auf Korsika widmeten wir noch einmal komplett Calvi. Für den Vormittag stand zunächst eine ausgiebige Besichtigung der Zitadelle auf dem Programm.
Blick auf die Zitadelle von Calvi

Am Hafen von Calvi mit Blick in Richtung Altstadt

Calvi schien auch bei monetär "etwas" besser Ausgestatteten ein beliebtes Ziel zu sein.
Innerhalb der Meterdicken Mauern befand sich quasi eine kleine autarke Stadt aus zahlreichen Wohnhäusern, kleinen Läden und Restaurants sowie einer noch aktiven Kaserne der französischen Fremdenlegion, die eine Einheit Fallschirmjäger beherbergt.
Neben den "inneren Werten", bot sich natürlich auch ein tolles Panorama von der auf einem Felsen thronenden Zitadelle hinab auf Hafen und Altstadt sowie die Bucht von Calvi. 
Die wehrhaften Mauern der Zitadelle

Das Eingangstor - hier passte nicht jedes Auto durch

Der kurze Aufstieg lohnte sich, denn von der Zitadelle aus bot sich ein schönes Panorama auf Calvi und die Bucht.

Im "Inneren" der Zitadelle

Die Festungsstadt beherbergte zahlreiche Restaurants mit teils tollem Panorama.

Blick über die Bucht von Calvi
Selbiger statteten wir am frühen Nachmittag einen erneuten Besuch ab und entspannten am Strand, bevor wir gegen Nachmittag durch die Altstadt bummelten.
Im Feinkostladen Annie Traiteur in der Altstadt deckten wir uns mit korsischen Gewürzmischungen und Maronenlikör ein. Wer in dem mit zahlreichen geräucherten Schinken und Würsten, die von der Decken hängen und den ganzen kleinen anderen Tiegeln, Säckchen und Dosen voller Köstlichkeiten nicht dazu animiert wird, etwas zu kaufen, ist wirklich standhaft oder bereits pleite vom Shopping in den anderen Läden und Boutiquen! ;-)
Die Zitadelle war quasi ein Freilichtmuseum aus pittoresken alten Gebäuden, die meist aber noch bewohnt zu sein schienen.

Tor des ehemaligen Militärhospitals

Kleines Auto - großes Haus! :-)

Die angebliche Geburtsstätte von Christoph Kolumbus

Blick in Richtung Südwesten. Im Hintergrund der Leuchtturm von Punta de la Revellata.

Zurück in unserem Hotel Saint Erasme
Etwas wehmütig schlenderten wir nach dem Abendessen zurück in unser Hotel, denn am nächsten Morgen wartete auf uns der Rückflug nach Deutschland vom Flughafen Calvi.
Rückblickend kann ich jedem, der auf der Suche nach einem schnell von Deutschland aus zu erreichendem Urlaubsziel, das unterschiedlichste Landschaften und Eindrücke bietet, Korsika nur ans Herz legen. Denn hier wird im Grunde jeder glücklich - sei es der Bergwanderer, der Strandurlauber oder der Indiviualreisende, der wie wir gerne selbstorganisierte Rundreisen macht.
Christian 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen