Montag, 29. August 2016

Korsika Tag 3: Nonza reloaded, Vescovato und Cala Rossa

Da wir gestern auf unserer Tour über das Cap Corse das sehenswerte Dörfchen Nonza leider erst im Dunkeln erreicht hatten, machten wir heute morgen, bevor wir auf unsere eigentliche Etappe machten, einen erneuten kurzen Abstecher von Saint Florent aus nach Nonza.  
Nonza - Diesmal im Tageslicht! :-)
Die steile Klippe machte das Dorf vom Strand aus so gut wie uneinnehmbar.
Blick auf Nonza vom Wachturm auf der Klippe aus
Alte Ruinen und das Restaurant La Sassa teilten sich die Klippe und den tollen Ausblick.
Nach erneuter Besichtigung des Turmes und des Dorfzentrums machten wir uns auf unsere Fahrt, zunächst wieder über den Pass bis Bastia an der Ostküste und dann weiter nach Süden über Autobahn und Bundesstraße. Wirklich was zu sehen gab es dabei nicht. 
Als wir dann aber unseren ersten Halt im etwas im Hinterland und circa 3 km von Hauptstraße entfernten Dorf Vescovato einlegten, hatten wir ein wahres Kleinod entdeckt! 
So thronte das Dorf auf einem steilen Felsen wie eine Burg und die vielen verwinkelten kleinen Gassen luden zum Entdecken ein. 
Blick von der Straße aus hinauf auf Vescovato.
Das Dorf glich durch seine wehrhaften Gebäude und seine exponierten Lage eher einer Burg.
Die verwinkelten Gassen und kleinen Plätze machten den besonderen Charme des Dorfes aus.
Sogar die Imperiale Gendarmerie hatte hier einen Posten! :-)
Blick vom Zentrum des Dorfes hinauf auf die Kirche
Der schöne und für so ein kleines Dorf recht imposante Marktplatz samt Adler-Statue.
Nach einer guten Pizza in einem der Restaurants auf dem schönen Marktplatz mit imposanter Adler-Statue, fuhren wir weiter bis zu unserem heutigen Übernachtungsziel, der nördlich von Porto Vecchio in Cala Rossa gelegenen Appartementanlage Residence Fiori di Cala Rossa. Die familiäre und beschauliche Anlage war gepflegt, bot einen schönen Garten samt Pool und ein modernes, mit Balkon und Kochnische ausgestattetes Studio. 
Zwischen zwei Badebuchten gelegen, nutzen wir dies auch gleich noch, um am Abend in der nur fünf Autominuten entfernten schönen Bucht von Ciprianu schwimmen zu gehen. Dort wurden auch zahlreiche Wassersportmöglichkeiten angeboten. 
Unser Studio (oben links) in der Appartementanlage Residence Fiori di Cala Rossa
Blick vom Balkon auf den schönen Garten samt Pool
Sumpfgebiet auf der Halbinsel Cala Rossa
Am Strand von Ciprianu ließ es sich am späten Nachmittag noch schön entspannen und schwimmen.
Das Pietra Bier wartete schon im Kühlschrank als "Nachspeise" auf uns! ;-)
Wir kochten uns heute unser Abendessen selbst und ließen den Tag nach dem Essen bei einem leckeren korsischen Pietra Bier auf unserem Balkon ausklingen.
Christian

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen