Freitag, 9. Dezember 2011

Flyin´High in Bottrop

Wer von euch immer schon Bock auf Fallschirmspringen hatte, jedoch an akuter Höhenangst leidet oder nicht gerne in kleine wackelige Kisten mit einem Propeller steigt, dem ist nun geholfen!


Der Turm der Indoor-Skydiving Arena in Bottrop
In Bottrop, im schönen Ruhrpott, steht eine der wenigen Indoor-Skydiving-Arenen in ganz Europa und ich kann euch sagen, es lohnt sich! 
Das Gebäude ist primär ein großer Turm mit einem von Panzerglas umgebenen "Flugbereich". Hier sorgt ein von unten kommender bis zu 286 Km/h schneller Windstrom dafür, dass selbst die schwersten Menschen das Fliegen lernen.
Dabei ist der Windstrom schön gleichmäßig und wird permanent überwacht bzw. nachgeregelt. Zudem ist man als Anfänger immer mit einem Instructor zusammen im Windkanal, der einen meist dirigiert oder auch festhält, sollte man es mit der Luftakrobatik übertreiben. ;-)


Der Windkanal - dank der Panzerglasscheiben bekommen es alle mit, wenn man "abstürzt" ;-)


Nach den ersten paar Sekunden schnallt man auch bald, wie man hoch- und runterfliegt oder durch Anstellen der Handflächen - ähnlich beim Seitenruder eines Flugzeugs - nach links oder rechts fliegt.
Das ganze ist wirklich Learning-by-Doing, denn man bekommt zuvor zwar eine Einweisung, aber das meiste vergisst man aufgrund des Adrenalin-Schubs wenn man auf seinen Flug wartet eh wieder...


Nun der einzige Wermutstropfen: Das Ganze ist mit 89 € für 2x1 Minute wahrlich kein Schnäppchen! Das extrem breite Grinsen auf dem Gesicht der Flieger danach zeigt aber den hohen Return-on-Investment! :-)


Mein Favorit: "No Alcohol"!
Wer dann noch etwas Entspannteres machen will, braucht nur ein paar Meter weiter zur Skihalle von Bottrop laufen. Dort kann man einen gepflegten Abschwung hinlegen oder wie wir draußen mit der Sommerrodelbahn den Adrenalinpegel nach dem Fliegen etwas oben halten.
Auf der "Alm"
Nach so viel Sport und da man ja schon mal im Pott ist und bei der Anfahrt in der Regel mindestens den Stress eines Staus mitgenommen hat, kann man den Rest des Tages gut mit Shopping im nahe gelegenen Centro in Oberhausen danach einem leckeren Steck bspw. bei Maredo dort ausklingen lassen. 



"Bahn Frei"!
Lebendige Industriekultur
So leeeecker!

Wer mehr auf Fische steht, kann auch in das Sealife-Aquarium gehen. ;-)
Wir hatten auf jeden Fall einen richtig aktiven und spassigen Tag und werden es sicher mal wiederholen.

Christian

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen